Datenschutz

Ab 25.05.2018 gelten die Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
Hier erfahren Sie mehr über...

Sicherheit und Anonymität...

Nutzungsbedingungen

Welche Daten werden erhoben?

eMail-Adressen

Was geschieht mit meinen persönlichen und anonymen Daten?

Habe ich auf die Verwendung meiner Daten Einfluss?

Werden meine Daten an Dritte weiter gegeben?

Was sind Cookies und Server-Log-Files?

Datenschutzerklärung für die Nutzung von “Google Analytics”

Widerspruch gegen Werbe-Mails

Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Datenschutzhinweise - Unser Umgang mit Ihren Daten und Ihre Rechte - Informationen nach Artikeln 13, 14 und 21 Datenschutz-Grundverordnung – DSGVO gültig ab 25.05.2018

    Aufgrund o.g. gesetzlicher Vorschriften informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und über die nach datenschutzrechtlichen Regelungen zustehenden Ansprüche und Rechte. Welche Daten im einzelnen Fall verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den jeweils von Ihnen nachgefragten, beantragten bzw. mit Ihnen vereinbarten Dienstleistungen.

  1. Datenschutzbeauftragter / Verantwortlich für den Datenschutz
    Dipl.-Kfm. Bernd Schmidt, Pfarrstraße 42, 73033 Göppingen,
    Telefon 07161-619800, Datenschutz[at]Immobilien-Bernd-Schmidt.com
  2. Welche Daten können erhoben werden?
    Verarbeitet werden personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung mit Ihnen von Ihnen erhalten. Soweit es für die Erbringung unserer Dienstleistung erforderlich ist, verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir von Drittanbietern (z.B. VSK Vermieterschutzkartei Deutschland) zulässigerweise (z.B. zur Ausführung von Aufträgen, zur Erfüllung von Verträgen oder aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung) erhalten haben. Zum anderen verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B.  Schuldnerverzeichnisse, Grundbücher, Handels- und Vereinsregister, Presse, Medien) zulässigerweise gewonnen haben und verarbeiten dürfen. Relevante personenbezogene Daten sind Personalien (Name, Anschrift und andere Kontaktdaten, Geburtstag und -ort und Staatsangehörigkeit), Legitimationsdaten (z.B. Ausweiskopien) und Authentifikationsdaten (z. B. Unterschriftprobe). Darüber hinaus können dies auch Auftragsdaten aus der Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen als Nachweis- und/oder Vermittlungsmakler, als Haus-, Miet-, WEG-,  Sondereigentums- oder sonstiger Immobilienverwalter sowie als Wertermittler und Wertgutachter sein.  Desweiteren können dies auch Informationen über die finanzielle Situation bei Kauf- und/oder Mietinteressenten (Einkünfte, Bonitätsdaten, Scoring-/ Ratingdaten, Herkunft von Vermögenswerten) Werbe- und Vertriebsdaten, Dokumentationsdaten (z. B. Beratungsprotokoll), Registerdaten, Daten über Ihre Nutzung von unseren angebotenen Telemedien (z. B. Zeitpunkt des Aufrufs unserer Webseiten, Newslettern angeklickte Seiten von uns bzw. Einträge) sowie andere mit den genannten Kategorien vergleichbare Daten sein.
  3. Verwendungszweck / Rechtsgrundlage
    Personenbezogene Daten werden grundsätzlich in Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) verwendet.
    • Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO)
    • Zur Erfüllung vertraglicher Pflichten (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO)
      Zur Erbringung unserer Tätigkeit als Immobilienmakler, als Immobilienverwalter und als Immobiliengutachter. Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich nach dem Zweck, z.B. Vereinbarung von Besichtigungsterminen mit Dritten, zur Vorbereitung von Kauf- und Mietverträgen, zur Anfertigung und Vervollständigung von Wertgutachten, zur Durchführung von Verwaltungstätigkeiten u.s.w.
    • Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO)
      Als Immobilienmakler, Immobilienverwalter und Immobiliengutachter unterliegen wir diversen gesetzlichen Anforderungen (Abgabenordnung, Steuergesetze und Verordnungen, Gesetz gegen Geldwäsche, Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb und vieles andere mehr. Um diesen Anforderungen vollständig nachkommen zu können, sind Datenerhebung, -speicherung und -verarbeitung notwendig.
    • Zum Schutz lebenswichtiger Interessen (Art. 6 Abs. 1 d DSGVO)
    • Zur Wahrnehmung von Aufgaben, die im öffentlichen Interesse liegen (Art. 6 Abs. 1 e DSGVO)
    • Zur Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)
      Zur Wahrung unserer eigenen Interessen im Falle von Rechtsstreitigkeiten oder zur Beweislage bei Streitigkeiten mit Dritten, zur Aufklärung bei Straftaten und zur Verhinderung von Straftaten, Maßnahmen zur Sicherstellung des Hausrechts, Maßnahmen zur Steuerung von Geschäften und zur Weiterentwicklung unserer Dienstleistungen und unserer Werbung.
  4. Empfänger der Daten
    Innerhalb der I.B.S. Immobilien Bernd Schmidt erhalten diejenigen Stellen Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Dies können auch von uns eingesetzte (Außendienst-)mitarbeiter sein, welche zur Auftragsbearbeitung Daten erhalten. Im Falle von Immobilienverwaltungen gehören dazu insbesondere Versorgungsbetriebe (z.B. Versicherungen, Steuerberater, Anwälte, Handwerksbetriebe, Wärmemengendienstleister, Kommunen, Grundversorger etc.) Im Hinblick auf eine Datenweitergabe ist zu beachten, dass wir grundsätzlich zur Verschwiegenheit verpflichtet sind und lediglich im Rahmen der Auftragsverarbeitung Daten weitergeben, wenn wir eine Einwilligung von Ihnen haben, die Datenweitergabe zur Erfüllung unseres Auftrags unerlässlich ist, gesetzliche Bestimmungen dies gebieten oder zur Abwendung drohender Gefahren geboten ist.
  5. Dauer der Datenspeicherung
    Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die gesamte Dauer unserer Geschäftsbeziehung. Dazu gehört auch der Zeitraum zwischen der Geschäftsanbahnung und der Abwicklung eines Vertrages. Im Geschäftsbereich Immobilienmakler gehört dazu auch der Zeitraum, bis der Hauptvertrag zwischen Verkäufer/Vermieter auf der einen bzw. Käufer/Mieter auf der anderen Seite abgeschlossen ist. Der Abschluss selbst ist dabei nicht zwangsläufig mit dem Zeitpunkt der Unterzeichnung der Verträge aus dem Hauptgeschäft (Kaufvertrag bzw. Mietvertrag) gleichzusetzen. So können auch die Zeiträume bis zu einer Übergabe von Immobilien an den neuen Besitzer hinzukommen. Bei Immobilienverwaltungen sind auch nach Beendigung eines Verwaltervertrags noch Zeiträume für die Datenspeicherung zu berücksichtigen, falls dies nach den Grundsätzen einer ordentlichen Immobilienverwaltung geboten ist (z.B. zur Anfertigung von Jahresabrechnungen, Betriebskostenabrechnungen, Beschlusssammlung, Protokollsammlung) Auch gilt es zu beachten, dass Geschäftsbeziehungen in der Immobilienverwaltung grundsätzlich einem Dauerschuldverhältnis gleich zu setzen ist, welches auf Jahre angelegt ist. Darüber hinaus unterliegen wir vielfältigen Dokumentations- und Aufbewahrungspflichten, die sich unter anderem aus der Abgabenordnung, den einzelnen Steuergesetzen, der Makler- und Bauträgerverordnung, dem Geldwäschegesetz und anderen Rechtsnormen (BGB, HGB) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Dokumentation bzw. zur Aufbewahrung können bis zu 10 Jahre betragen. Auch gibt es Verjährungsfristen, bis zu deren Ablauf Daten vorgehalten werden müssen. (z.B. Aufbewahrungsfristen bei Rechnungen von Handwerksbetrieben, Dokumentation von Versicherungsfällen der Vorjahre etc. Derlei Fristen betragen in der Regel 3 Jahre, können unter gewissen Umständen auch bis zu 30 Jahre betragen.
  6. Datenweitergabe
    Eine Weitergabe von Daten findet nur dann statt, soweit dies zur Auftragsbearbeitung erforderlich ist, dies gesetzlich vorgeschrieben sein sollte oder wenn Sie uns Ihre Einwilligung dazu erteilt haben. Über Einzelheiten werden wir Sie, sofern gesetzlich vorgegeben, gesondert informieren.
  7. Datenschutzrechte (Art. 15 DSGVO)
    Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG).
  8. Hinweise zur Pflicht der Bereitstellung von Daten
    Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. So sind z.B. für die Vorbereitung und den Abschluss von Kauf- und Mietverträgen personenbezogene Daten unerlässlich. Ohne diese Daten müssten wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen oder einen bereits bestehenden Vertrag kündigen,  wenn dieser durch nicht bereit gestellte Daten undurchführbar wird. Insbesondere sind wir nach den Vorschriften des Geldwäschegesetzes verpflichtet, Sie vor der Begründung der Geschäftsbeziehung beispielsweise anhand Ihres Personalausweises zu identifizieren und dabei Ihren Namen, Ihren Geburtsort, Ihr Geburtsdatum, Ihre Staatsangehörigkeit sowie Ihre Wohnanschrift zu erheben. Damit wir dieser gesetzlichen Verpflichtung nachkommen können, haben Sie uns nach dem Geldwäschegesetz die notwendigen Informationen und Unterlagen zur Verfügung zu stellen und sich im Laufe der Geschäftsbeziehung ergebende Änderungen unverzüglich anzuzeigen. Sollten Sie uns die notwendigen Informationen und Unterlagen nicht zur Verfügung stellen, dürfen wir die von Ihnen gewünschte Geschäftsbeziehung nicht aufnehmen.
  9. Automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall
    Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine automatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.
  10. Nutzung von Daten zur Profilbildung
    Die Datenverarbeitung kann dazu eingesetzt werden, bestimmte persönliche Aspekte bewerten zu können (Profiling) So sind wir aufgrund gesetzlicher Vorgaben und Regeln zur Bekämpfung von Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und vermögensgefährdenden Straftaten verpflichtet. Dabei werden auch Datenauswertungen vorgenommen. Diese Maßnahmen dienen zugleich auch Ihrem Schutz.
    Im Rahmen der Beurteilung der Bonität, werden Daten verarbeitet, welche von Auskunfteien (Vermieterschutzkartei, Schufa o.Ä.) bereitgestellt werden. Dabei wird auch berechnet, wie hoch das Mietzahlungsausfallrisiko anzusetzen ist. In dieser Berechnungen können neben persönlichen Daten auch Zahlungserfahrungen, Firmenverbindungen, Bonitäts- und Risikoprognosen, vorgerichtliche Inkassoverfahren, gerichtliche Mahnverfahren, titulierte Forderungen, eidesstattliche Versicherungen, Haftanordnungen und Insolvenzverfahren Berücksichtigung finden.
  11. Information zum Widerspruchsrecht nach Artikel 21 DSGVO
    Widerspruchsrecht im Einzelfall: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinnevon Art. 4 Nr. 4 DSGVO, das wir zur Bonitätsbewertung oder für Werbezwecke einsetzen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
    Widerspruchsrecht gegen eine Verarbeitung von Daten für Zwecke der Direktwerbung: In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
    Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten. Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:

    I.B.S. Immobilien Bernd Schmidt
    Pfarrstraße 42
    73033 Göppingen
    Telefon 0 71 61 - 6 19 800
    info[at]Immobilien-Bernd-Schmidt.com

 

 

I.B.S. Immobilien 

Das Beste,
was Sie
für Ihre
Immobilie
tun können!

Erfahrung zählt